Mannheimer Onkologie Praxis
Ihr Slogan

Informationen zur Pandemie

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und der anderer schwer kranker und abwehrgeschwächter Patienten bitten wir Sie weiterhin, folgendes unbedingt zu beachten:

Bitte kommen Sie zu Ihrem Termin bei uns möglichst alleine, ohne Begleitung!

Bitte kommen Sie nicht, wenn Sie Infektsymptome oder Kontakt mit Corona-Erkrankten hatten.

Bitte nehmen Sie im Zweifelsfall oder bei Fragen mit dem für Sie zuständigen Arzt telefonisch oder bevorzugt per E-Mail Kontakt auf.

Mailadressen: brust (@) mannheimer-onkologie-praxis.de, haertel @ mannheimer-onkologie-praxis.de, hensel (@) mannheimer-onkologie-praxis.de, ploeger (@) mannheimer-onkologie-praxis.de, vogelmann (@) mannheimer-onkologie-praxis.de

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis! 

Informationen zu Affenpocken

Die Zahl der Infektionen mit „Affenpocken“ / MPXV steigt weiter an. Die Deutsche AIDS-Hilfe hat umfangreiche Informationen für Sie zusammengestellt:

Flyer: https://www.aidshilfe.de/shop/affenpocken-mpx-kein-grund-panik-flyer

Allgemeine Informationen einschließlich FAQs für MSM und Menschen mit HIV:
https://www.a https://www.aidshilfe.de/affenpocken 
https://www.aidshilfe.de/affenpocken-uebertragung
https://www.aidshilfe.de/affenpocken-impfung

Die STIKO hat am 21.6.22 eine Empfehlung zur Impfung gegen MPX (Affenpocken) veröffentlicht. Impfungen mit dem Pockenimpfstoff Imvanex werden demnach für Personen ab 18 Jahren empfohlen, die dem Erreger ausgesetzt waren (Postexpositionsprophylaxe) oder die zu einer Personengruppe mit einem erhöhten Risiko gehören. Ein erhöhtes Risiko besteht aktuell für schwule und bisexuelle Männer mit häufig wechselnden Partnern.
Sie können den STIKO-Beschluss unter dem folgenden Link finden: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2022/25-26/Art_01.pdf?__blob=publicationFile





Rezeptbestellung


Rezepte müssen vorbestellt werden! 

Vorbestellungen sind möglich durch: 

1. Senden Sie eine Email an: 

rezept@mannheimer-onkologie-praxis.de


2. Per Post: Bitte legen Sie einen frankierten  

und adressierten Rückumschlag bei.


Sie können selbstverständlich auch weiterhin telefonisch Rezepte bestellen. 


Rezepte können nur bestellt werden, wenn es sich um Wiederholungsrezepte handelt. Für Neuverschreibungen suchen Sie bitte nach vorheriger Rücksprache  die Sprechstunde auf.


Bitte denken Sie auch an Ihre Versichertenkarte!